bayerischer wald 

Den aktuellen Veranstaltungskalender können sie hier öffnen: Veranstaltungskalender

Traumhaftes Naturbad

Fanny und Beppi am Neukirchener Naturbad

Die Maskottchen Fanny und Beppi haben dem Neukirchener Naturbad einen Besuch abgestattet. Wo immer die beiden erscheinen, freuen sich die Kinder und kommen gelaufen.

Das Neukirchener Naturbad ist einfach herrlich gelegen mit Panoramablick zum Hohenbogen, Badespaß zum Nulltarif.

Schwimmen wie im See: Badewasserreinigung voll biologisch - ganz ohne chemische Zusätze.

Parkplatz Wertstoffhof über die Straße in Richtung Bauhof.

Singen und wandern am Ostbayerischen Jakobsweg

et4 va wandern und singen romy boerner ausschnittEin besonderes Schmankerl ist unsere Wanderung mit der Sängerin und Gesangslehrerin Romy Börner auf dem Jakobsweg von Eschlkam nach Neukirchen b.Hl.Blut. Das Motto ist -  miteinander Gehen und miteinander Singen, dabei die Natur genießen - das ist Balsam für die Seele. Info und Anmeldung bei der Tourist-Info Neukirchen b.Hl.Blut, Tel. 09947-940821.

Termine: Dienstag, den 7. August 2018 und Dienstag den 4. September 2018.

Wer wird Rodelkönig(in) vom Hohenbogen?

et4 poi hohenbogenbahn sommerrodelnUnd wieder ist es soweit. Wer wird wohl heuer Rodelkönig(in) vom Hohenbogen?

Anmeldung vor Ort an der Talstation der Hohenbogenbahn. Eine Startgebühr wird nicht erhoben. Die Pokalverleihung findet im Anschluss an das Rennen statt. Betreuung und Organisation übernimmt der CSU-Ortsverband. Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Jugendfreizeitwoche statt.

Donnerstag, den 2. August 2018 ab 8:30 Uhr an der Talstation der Hohenbogenbahn.

140 Jahre FFW Rittsteig vom 26.- 30. Juli 2018

et4 poi rittsteig kirche st.annaEin Dorf feiert seine Feuerwehr. Schirmherr Dr. Dominic Kram, Ehrenschirmherr Josef Berlinger, Festmutter Rita Maler, Festbraut Bianca Wurm, Patenbraut Marina Koller, der Patenverein FFW Neukirchen mit Patenbraut Lisa Hierl und die ganzen Rittsteiger Feuerwehrler freuen sich auf ein schönes Fest.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Programm - 140 Jahre FFW Rittsteig.pdf)140 Jahre FFW Rittsteig[Programm 26. - 30. Juli 2018]926 kB

Grenzenlos kochen und gemeinsam genießen - Juli 2018

joomla juli

Deftig wird es im Juli mit den Köchinnen aus Všeruby. Gebackenes Schweinenackensteak mit Kraut und Thüringer Klössen steht auf dem Programm.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (07-2018-rezeptbild.pdf)Rezept-Bild vom Juli[Kochkalender 2018]521 kB
Diese Datei herunterladen (07-2018_rezeptbeschreibung.pdf)Rezept-Beschreibung vom Juli[Kochkalender 2018]489 kB

Himmidadl im Wallfahrtsmuseum: Heimatschatz

Heimatschätze PreisDas Wallfahrtsmuseum Neukirchen b. Hl. Blut wurde am Freitag in der Allerheiligen-Hofkirche München durch Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und Kunstministerin Prof. Dr. Marion Kiechle im Rahmen des Wettbewerbs „100 Heimatschätze“ mit einem Preisgeld und einer Urkunde prämiert. Gesucht waren besondere Museumsexponate, die eine interessante Geschichte zu erzählen haben. Die hundert preisgekrönten Objekte werden zum Jahresende in Buchform vorgestellt. Bürgermeister und stellvertretender Landrat Markus Müller freute sich über die Auszeichnung und lobte die Qualität der Museen im Landkreis Cham.

Das Wallfahrtsmuseum erhielt den Preis für den „Himmidadl“, eine geschnitzte Figur, die den auferstandenen Christus darstellt. Die Figur wurde bis etwa 1960 von den Ministranten von Haus zu Haus getragen und zwar am oder um den Palmsonntag, also den Sonntag vor Ostern. So gesehen war der Auferstandene eigentlich eine Woche zu früh dran. Die Ministranten gingen in die Häuser in der Pfarrei, verteilten Palmbuschen und sangen beim Betreten der Stube die lateinische Antiphon zum Palmsonntag ("Pueri Hebraeorum, portantes ramos olivarum…") als Leiermelodie, die nach und nach bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt wurde. Anschließend wurde der „Himmidadl“ durch das Haus getragen, manchmal auch in die Ehebetten gelegt, und man ließ ihn in die Mehltruhe schauen. Es wurde auch erzählt, dass die Ministranten wegen des langen Weges müde und leichtsinnig wurden, so dass sie manchmal die Himmidadl-Figur im Bach schwimmen ließen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok