bayerischer wald 

Volkskunst Westböhmens (23. Juni 2010 bis 20. März 2011)

Das Wallfahrtsmuseum Neukirchen b. Hl. Blut präsentiert ab  dem 23. Juni 2010 eine besonders kostbare Ausstellung.
Volkskunst Westböhmens aus dem Nationalmuseum Prag.

Die Mitarbeiter der Ethnographischen Abteilung des berühmten Nationalmuseums Prag haben aus den umfangreichen Sammlungen über 150 historische Exponate aus Westböhmen ausgewählt, um Volkskunst und Volkskultur dieses Landstrichs vorzustellen.
HinterglasbildWestböhmen ist nicht nur im Hinblick auf die tschechische Kultur außergewöhnlich, sondern
auch als ein Gebiet, in dem sich tschechische und deutsche Kultur vermischt haben.
Die Ausstellung zeigt die Volkskultur des westböhmischen Gebiets zwischen Taus (Domažlice) und dem Egerland (Cheb) im 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts. Sie informiert über die Entwicklung der Wohnung, der Inneneinrichtung, der Ausstattung des Haushalts, Trachten, Frömmigkeit und Bräuche. In der Ausstellung sind Hinterglasbilder, Heiligenfiguren, Keramik, Trachten, Möbelteile, Werkzeuge und traditionelle Objekte wie Masken, Weihnachtskrippenfiguren und Spielzeuge zu sehen. Die einzelnen Ausstellungseinheiten widmen sich dem Haus und der Volkstracht in der Umgebung von Domažlice/Taus, der Keramik im Chodenland, Hinterglasbildern und Tracht im Gebiet um Plzeň/Pilsen, Volksfrömmigkeit und Wallfahrten, dem Gebiet um Tachov/Tachau, Stříbro/Mies, Chotěšov/Chotieschau sowie dem Haus und der Volkstracht in Cheb/Eger.



Die Ausstellung wird präsentiert im Rahmen des Projekts DIALOG | MUZEUM mit Unterstützung der Europäischen Union Ziel 3 – Cíl 3 Territoriale Zusammenarbeit (INTERREG) Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).
www.dialog-muzeum.eu

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok