bayerischer wald 

„Brücken bauen“ – grenzüberschreitende Aktivitäten

Das Wallfahrtsmuseum Neukirchen b. Hl. Blut zeigt von Anfang Mai bis August eine umfangreiche Präsentation über die vielfältigen Kontakte zu tschechischen Einrichtungen und Vereinen seit der Grenzöffnung. Anlass ist der 99. Deutschen Katholikentag unter dem Motto „Mit Christus Brücken bauen“, der von 28. Mai bis 1. Juni in Regensburg stattfinden wird; die Katholikentags-Wallfahrt wird dabei am 31. Mai in Neukirchen Gläubige aus Böhmen und Bayern zusammenführen.

Grenzüberschreitende AktivitätenDie über 30 Ausstellungsfahnen belegen die zahlreichen Verbindungen, die seit 1990 über die Grenze entstanden. Im Aktionsbündnis „Künisches Gebirge“ haben sich 12 Gemeinden beiderseits der Grenze zusammengeschlossen. Die Marktgemeinde Neukirchen b. Hl. Blut betreibt eine Partnerschaft mit der Stadt Nýrsko/Neuern. Der Pfarrgemeinde Neukirchen arbeitet mit der Pfarrei Klatovy/Klattau zusammen. Die Feuerwehren der Marktgemeinden Neukirchen und Eschlkam treffen sich zu Übungen und Besprechungen mit der Neuerner Feuerwehr. Seniorengruppen machen Ausflüge in das jeweilige Nachbarland. Die Kindergärten statten sich gegenseitig Besuche ab. Viele Musikgruppen aus Böhmen sind mittlerweile in Neukirchen b. Hl. Blut aufgetreten, etwa im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kultur im Schloss“ oder bei Ausstellungseröffnungen im Museum. Die Gläubigen aus dem benachbarten Chodenland kommen jährlich als große Pilgergruppe zur Neukirchener Wallfahrtskirche. Die Neukirchener wallfahrten umgekehrt nach Loučim/Lautschim und beteiligen sich an der Reiterwallfahrt nach Uhliště/Kohlheim. An Neukirchen b . Hl. Blut führt auch der Abschnitt des Jakobswegs von Prag nach Regensburg vorbei; ein Arbeitskreis hat die Stationen des „Bayerisch-Böhmischen Brünnl-Wallfahrtsweges“ zusammengestellt, der Autofahrer, Radfahrer und Wanderer zu elf Kirchen und Kapellen mit Quellwasserkult führt. Für Wanderer und Skilangläufer sind Wege über die Landesgrenze ausgearbeitet. Das grenzüberschreitende Wallfahrts-, Begegnungs- und Umweltbildungszentrum beim Franziskanerkloster Neukirchen b. Hl. Blut ist Treffpunkt für Gruppen und beliebter Veranstaltungs- und Tagungsort. Im Wallfahrtsmuseum wurden bisher etwa 30 zusätzliche Ausstellungen aus tschechischen Museen präsentiert; umgekehrt war auch das Wallfahrtsmuseum mehrfach in verschiedenen Häusern im Nachbarland zu Gast. Höhepunkt war dabei zweifellos die Ausstellung „Zurück nach Europa – Als der Eiserne Vorhang brach“ mit Fotografien von Haymo Richter im Hauptgebäude des Nationalmuseums Prag am Wenzelsplatz. Wegen der intensiven grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in Projekten, Tagungen und Ausstellungen wurde das Wallfahrtsmuseum bereits mehrfach mit Kulturpreisen ausgezeichnet.

Die Präsentation blickt mit zahlreichen Fotos auf diese vielen Zusammenkünfte und Ereignisse zurück; in mehreren Vitrinen zeigt das Museum Exponate aus dem Depot zum Themenbereich Böhmen.

Chodenwallfahrt



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok